Aktuelle Corona-Bestimmungen für den Musikbereich

Grundlage: 29. Corona-Bekämpfungs-Landesverordnung (CoBeLVO) des Landes Rheinland-Pfalz vom 22.12.2021, gültig seit 23.12.2021, gültig bis 20.01.2022

Vorbemerkung:
Anders als in den vorhergehenden Corona-Wellen haben die politisch Verantwortlichen nach wie vor davon abgesehen, den Kulturbereich mit einem flächendeckenden Lockdown zu belegen. Chorproben und Auftritte sind nach wie vor erlaubt. In der Vorlage zur Ministerpräsidentenkonferenz vom Freitag, dem 7.1.2022, heisst es dezidiert zum Kulturbereich:
“Kulturelles Erleben und künstlerisches Produzieren zeigen gerade in der Pandemie ihre große Bedeutung und ihren gesellschaftlichen Wert. Durch die konkrete Ausgestaltung der Maßnahmen für den Kulturbereich (insbesondere 2G- und 2G-Plus-Regelungen) achten die Länder die im Infektionsschutzgesetz hervorgehobene besondere Begründungspflicht für Beschränkungen des Kulturbetriebs.”
Das ist ein gutes Signal.
Der Chorverband Rheinland-Pfalz rät all seinen Mitgliedschören im eigenen Interesse, alle Möglichkeiten der weiteren Durchführung von Präsenzproben (in kleinen Gruppen, in Registern, mit technischer Unterstützung, mit Abständen, in großen Räumen etc.) zu prüfen. Die Chorleitungen und Leitungsteams der Chöre ermuntern wir vor diesem Hintergrund, im Dialog mit den Chormitgliedern eine für den Chor passende, sorgfältig abgewogene Lösung zu suchen.

Der Landesmusikrat Rheinland-Pfalz hat die Regelungen der aktualisierten CoBeLVO in einem Dokument zusammengefasst, das Sie hier zum Download finden. Wir bedanken uns sehr herzlich beim LMR, namentlich Geschäftsführer Etienne Emard und seinem Team, für diese aufwändige Arbeit.

An dieser Stelle exemplarisch die Zusammenfassung für den Probenbetrieb in der Amateurmusik.

Der Probebetrieb ist im Innenraum zulässig, wenn

  • ausschließlich geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen (Kinder bis 3 Monate nach der Vollendungen ihres 12. Lebensjahres und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können) sowie bis zu 25 Minderjährige, auch wenn diese nicht geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind, teilnehmen.
  • Für Beschäftigte (musikalische Leiter:innen, Instrumentallehrer:innen etc.), sofern sie NICHT ehrenamtlich tätig sind, gilt die 3G-Regelung (genesen, geimpft oder getestet).
  • Es gilt die Maskenpflicht.
  • Wenn keine Maske getragen werden kann oder getragen werden soll, gilt die Testpflicht. Von dieser Testpflicht ausgenommen sind:
    • Personen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben
    • Kinder bis 12 Jahre und 3 Monate
    • Ältere Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre, die geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen sind

Über diese Regelungen hinaus gibt es derzeit KEINE Beschränkungen des Probenbetriebes, weder im Hinblick auf Mindestabstände noch auf die Personenzahl. Die 10-Personen-Regel im öffentlichen Raum etwa oder der Mindestabstand im öffentlichen Raum gelten in Bezug auf die Chorproben NICHT.

Der Chorverband rät nach wie vor zu einer Testung aller an der Chorprobe Beteiligten, auch dann, wenn laut Verordnung ein Test nicht erforderlich wäre.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.cv-rlp.de/aktuelle-corona-bestimmungen-fuer-den-musikbereich/