↑ Zurück zu Medien

Seite drucken

Singendes Land – Print

Singendes Land

Vier Mal im Jahr (Zeitpunkt der Erscheinung: Ende Februar, Ende Mai, Ende August und Ende November) informiert der Chorverband Rheinland-Pfalz e.V. seine Mitglieder mit der Verbandszeitschrift „Singendes Land“. Reportagen und Berichte aus dem Chorleben, Wissenswertes aus dem Bereich Kultur, Neuigkeiten über die GEMA, Projekte, Veranstaltungen und vieles mehr bietet das „Singendes Land“.

 

Redaktionsteam:
Dieter Meyer, Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Medien
Tobias Hellmann, Vizepräsident
Corinna Simmerkuß, Geschäftsstellenleiterin
E-Mail: sila@cv-rlp.de

 

Anzeigenverwaltung/Anzeigenakquise/Bestellung/Änderung:
Geschäftsstelle des CV RLP
Bendorfer Straße 72-74
56566 Neuwied
Tel.: 02622 978948-0
Fax: 02622 978948-9
E-Mail: geschaeftsstelle@cv-rlp.de

 

Wissenswertes rund um „SiLa“

  1. Das SiLa-Team betreut vor allem Veranstaltungen, die vom Chorverband geplant und durchgeführt werden. Darüber hinaus wird auf auf aktuelle Arbeitsergebnisse aus dem Vorstand hingewiesen. Auch wichtige Informationen aus den Kreis-Chorverbänden, z.B. Personalien, werden vom Team beraten.
  2. Die Beiträge aus den Kreis-Chorverbänden, den Regionen, Fachreferaten und Ausschüssen werden bis zum Redaktionsschluss (15. Januar / 15. April / 15. Juli / 15. Oktober) an die Redaktionsleitung geliefert. Beachten Sie den aktuellen Terminhinweis in der jeweils letzten Ausgabe. Sollte der Termin wegen noch folgender Veranstaltungen und aktueller Berichterstattung nicht eingehalten werden können, so ist eine Information dringend erforderlich; angemeldete Nachträge können in den meisten Fällen noch berücksichtigt werden.
  3. Die Kreis-Pressereferenten stellen die Informationen und Berichterstattungen über Aktivitäten, Tagungen und Veranstaltungen ihres Kreis-Chorverbandes zusammen. Dabei werden Ereignisse aus den Chören und Vereinen, die auch für Leserinnen und Leser in anderen Gebieten des Verbandes interessant und wissenswert sind, übernommen.
  4. Für Chorvereine ist in der Regel der zuständige Kreis-Pressereferenten der richtige Ansprechpartner. Nur in Ausnahmefällen und bei überregionalem Interesse an einer Veranstaltung oder einem Projekt können Sie sich direkt an die Redaktionsleitung wenden. Hier wird dann ggf. auch entschieden, ob der Beitrag veröffentlicht und einer besonderen Rubrik (z.B. „Aus dem Kulturleben“) zugeordnet werden kann.
  5. 5. Zum technischen Ablauf hier einige Tipps:
    1. Stellen Sie Textbeiträge bitte ausschließlich als Word-Datei zur Verfügung, damit sie sich korrigieren lassen.
    • Die Texte sollten fließend und ohne gestalterische Elemente geschrieben werden; die Anweisungen zur Gestaltung werden von der Redaktionsleitung an die Druckerei gegeben.
    • Maschinengeschriebene Texte können nur mit Vorbehalt, Zeitungsausschnitte überhaupt nicht verarbeitet werden.
    • Die Übernahme eines fremden Textes muss mit dem Namen des Verfassers/Fotografen gekennzeichnet und von diesem zur Veröffentlichung frei gegeben sein.
    • Übermitteln Sie Texte und Bilder (Fotos) als Anhang zu einer E-Mail. Zusätzlich benötigen wir die Angabe des Fotografen sowie möglichst eine Bildunterschrift. Bitte vermerken Sie den Namen der Bilddatei sowie die dazugehörige Bildunterschrift an der passenden Stelle in Ihrem Textdokument.
    • Fotos schicken Sie uns bitte in möglichst hoher Auflösung, da sie sonst für eine Veröffentlichung ungeeignet sind (nicht komprimieren!).
    • Bei mehreren eingereichten Fotos sind Hinweise auf die Zuordnung erforderlich.
    • Papierbilder werden in der Pressearbeit nur noch sehr selten verwendet, aber wenn dies der Fall ist, so sollte das Foto hochglänzend sein und mindestens das Format 10 x 15 cm haben (mit Ausnahme von Passbildern).
  6. SiLa zahlt weder Zeilengeld noch ein Bildhonorar; eventuelle Honorarwünsche für Fremdbeiträge sind deshalb vom Einreichenden vorab zu klären und ggf. zu übernehmen.
  7. Möchten Sie in Form eines Leserbriefes eine Berichterstattung kommentieren, Lob oder Kritik aussprechen, so schicken Sie diesen Brief bitte an die Geschäftsstelle in Neuwied.
  8. Die Anschriften des Redaktionsteams finden Sie auch im Impressum jeder Zeitschriften-Ausgabe, ebenso die Adresse der Geschäftsstelle des Chorverbandes in Birnbach. Hier erhalten Sie auf Wunsch auch ein Ansichtsexemplar oder können einen Abonnementauftrag erteilen.
  9. Der Anzeigenbereich wird von der Geschäftsstelle betreut, an die Sie sich mit Fragen und Wünschen wenden können.
  10. Als zusätzliches Angebot zur Printausgabe gibt es seit Anfang des Jahres 2016 die Online-Plattform „www.singendesland.de„. Hier haben die Chöre die Möglichkeit, ausführlich aus ihrem Vereinsleben zu berichten. Die Anmeldung ist kostenlos.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.cv-rlp.de/medien/singendes-land-print/

Mediadaten für „Singendes Land“

Eckdaten „Singendes Land“

Unser Verbandsorgan „Singendes Land“ erscheint viermal jährlich, immer gegen Ende des zweiten Quartalsmonats (Februar, Mai, August, November).

Damit eine reibungslose Produktion möglich ist, benötigen wir Ihre Daten spätestens zu folgenden Terminen:

Texte: 15.02. / 15.05. / 15.08. / 15.11. Anzeigen: 15.02. / 15.05. / 15.08. / 15.11. Bilder: 15.02. / 15.05. / …

Seite anzeigen »